Geschäftstelle: Berliner Allee 37d, 15345 Altlandsberg Telefon.: 0178 3042583, Fax: 03212 / 5577108 E-Mail: geschaeftsstelle(at)bsbd-brb.de
Besucher seit 01.04.2001 Ministerin der Justiz des Landes Brandenburg Frau Susanne Hoffmann Heinrich-Mann-Allee 107 14437 Potsdam Altlandsberg, den 20. März 2020 Sehr geehrte Frau Hoffmann, mit Bezug auf Ihr Schreiben vom 17. März 2020 möchte ich Ihnen für die an die  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Justizvollzuges gerichteten Worte danken. Auch wir als BSBD Brandenburg haben uns entschieden, einen Appell für  Gemeinschaft und Solidarität an die Mitglieder und alle Beschäftigten zu richten. Jedoch haben bereits die ersten Wochen gezeigt, dass es mit wertschätzenden  Worten und Mahnrufen nicht getan ist. Der Justizvollzug gehört zum Bereich der kritischen Infrastruktur, wird jedoch bei den  meisten Festlegungen nicht erwähnt oder gar vergessen. Aktuelles Beispiel ist die  Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und  Verbraucherschutz Nr. 065/2020 u.a. zur Ausdehnung der täglichen Arbeitszeit auf bis  zu zwölf Stunden.  Weiterhin haben Sie zur Einhaltung der von den Leitungen der Justizvollzugseinrichtungen  getroffenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen aufgerufen. Damit ist der BSBD  Brandenburg auch schon beim aktuellen Kernproblem: Die Beschaffung und Ausstattung mit den zwingend erforderlichen Schutzmitteln für die  Beschäftigten in allen Vollzugsanstalten des Landes. Daher gebe ich Ihnen das beiliegende  Schreiben zur Kenntnis und fordere nicht nur für die Mitglieder des BSBD Brandenburg eine  intensive, zentrale Unterstützung bei der Beschaffung. Nur wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Justizvollzuges ausreichend geschützt  sind, können sie die aktuelle Lage mit dem, von Ihnen geforderten Engagement und der  erforderlichen Entschlossenheit meistern und somit den ordnungsgemäßen Dienstbetrieb  aufrechterhalten. Mit freundlichen Grüßen Dörthe Kleemann Landesvorsitzende