Geschäftstelle: Grüne Aue 19a, 14776 Brandenburg an der Havel Tel. und Fax: 03381 / 660324 Geschäftsstelle: bsbdbrb@t-online.de Bitte keine Rollenspiele.... Premiere vom 27. – 28.03.2017 im Hotel Markgraf in Kloster Lehnin, denn der BSBD  Brandenburg hatte zu seinem ersten landeseigenen Seminar geladen. An dem Thema: Gesund arbeiten bis zum Ruhestand „Psychische Gesundheit – Ihre  Altersvorsorge“ waren viele Bediensteten interessiert und für 12 Teilnehmer aus drei  Justizvollzugsanstalten begann das Seminar mit einer kurzen Begrüßung bei super sonnigem  Frühlingswetter.  Um überhaupt eine kleine Vorstellung über die Höhe des möglichen Ruhegehalts zu haben,  wurden die Teilnehmer vom Referenten Herrn Peter Handrick vom Ministerium der Finanzen  thematisch eingestimmt. Jedoch konnte die schwer zu durchschauende Materie des  Beamtenversorgungsrechts nur angerissen werden und es blieben noch einige Fragen offen, die  eine Fortsetzung begehren.  Nach der Mittagspause stieg dann die Dipl. Psychologin Isa Julgaland ins Thema „Psychische  Gesundheit“ ein. Durch viele bildliche Verknüpfungen sollen uns spezielle Strategien lange in  Erinnerung bleiben. Daher darf nun jeder Teilnehmer unter anderem ein Seepferdchen und einen  Adler sein Eigen nennen und seine persönliche Schatztruhe damit füllen.  Aufgelockert wurden die Wissensblöcke durch Entspannungsübungen, die den Teilnehmern z.B.  auch einen Einblick in die Meditation gaben. Erstaunlich war, dass der Wunsch nach mehr  solcher Übungen bestand und dies selbst die Dozentin überraschte.  Der zweite Seminartag begann pünktlich, obwohl der gemeinsame Abend dies nicht unbedingt  erwarten ließ. Alle Teilnehmer nutzen am Abend die Zeit für einen ausgiebigen  Erfahrungsaustausch und feierten auch die Information zur zeit- und wirkungsgleichen  Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten unseres Landes.  Wie die Psychische Gesundheit unter anderem auch in der Kommunikation gewahrt werden  muss, wurde am zweiten Tag thematisiert. Dabei ging es auch um Führungsgespräche /  Gesprächsführung. Ein besonderer Aspekt dabei war, wie die unterschiedliche Bewertung eines  Ereignisses unser Handeln beeinflusst.   Alle Seminarteilnehmer waren an beiden Tagen hoch motiviert und dankten den Referenten /  Dozenten für ihr Engagement. An die Seminarleitung erging die eindeutige Botschaft, es nicht bei  diesem einen Seminar zu belassen.  Dörthe Kleemann  Gruppenbild mit Dozentin Isa Julgaland (2.R.l)
Besucher seit 01.04.2001 Mitten bei der Arbeit Dozentin Isa Julgaland mit vollem Einsatz Volle Entspannung Der BSBD auf neuen Wegen